Treffpunkt engagieren

Bild des Benutzers Marion
©Bild des Benutzers Marion

"Wellcome Engel" unterwegs

Wenn ein Baby da ist, wird vieles anders als man denkt

Viele junge Familien können in der ersten Zeit mit Baby Hilfe gebrauchen. Wenn eigene Kinder/Enkel nicht vorhanden oder weit entfernt sind, kann es eine schöne Aufgabe sein, Eltern in dieser Umbruchzeit zu unterstützen. Dafür bietet das Konzept der gemeinnützigen Gesellschaft Wellcome einen guten Rahmen. Wellcome bietet Familien im ersten Jahr nach der Geburt eines Kindes praktische Hilfe durch Ehrenamtliche an, die ihnen im Alltagstrubel  unter die Arme greifen. Sie betreuen die Babies, wenn die Mutter mal ein paar Stunden für sich braucht. Sie bringen das Geschwisterkind zum Kindergarten oder begleiten die Zwillingsmutter zum Kinderarzt. Sie hören zu und geben Halt. Erschöpfte Mütter können sich ein bisschen erholen. Die ehrenamtliche Mitarbeiterin besucht die junge Familie ein bis zwei Mal pro Woche in den ersten anstrengenden Monaten nach der Geburt. Wellcome hilft so, wie Verwandte, Freunde oder Nachbarn helfen würden. Die Ehrenamtlichen sind kein Ersatz für Hebammen, andere Fachkräfte oder eine Haushaltshilfe. Die Wellcome Initiative gibt es deutschlandweit. Ihre Gründerin wurde mehrfach für ihr Projekt ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.wellcome-online.de