Treffpunkt leben

20 Jahre "Studieren ab 50" an der Uni Magdeburg

Die Universität "Otto von Guericke" Magdeburg feiert in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum: 20 Jahre "Studieren ab 50" - und die Magdeburger Halbkugeln haben durch ihre Mitarbeit ein klein wenig dazu beigetragen...

Auch wenn hier an dieser Stelle längere Zeit nicht über die „Halbkugeln aus Magdeburg“ berichtet wurde, waren wir doch in der Zwischenzeit keinesfalls untätig. Momentan erarbeiten wir ein Brettspiel über unsere Heimatstadt Magdeburg. Hier informieren wir über historische Gebäude wie Dom, Liebfrauenkloster sowie auch über Denkmäler, den Wissenschaftshafen und natürlich über die Universität in Magdeburg. Zu den einzelnen Stationen erarbeiten wir Fragen und bewerten diese dann mit Punkten. Damit wollen wir erreichen, dass man das Wissen – nicht nur für Besucher der Stadt – über Magdeburg vertiefen kann. Wir haben dabei festgestellt, dass dabei auch so manch „Einheimischer“ noch dazu lernen kann. Da die Uni Magdeburg in diesem Jahr das 20-jährige Jubiläum „Studieren ab 50“ begehen kann, haben wir zwischendurch ein Plakat über unsere Gruppe erarbeitet, mit dem wir uns im September präsentieren wollen. Und natürlich wird dann auch unser Video über die Entstehung der Halbkugeln gezeigt. Das Seniorenstudium an der Uni Magdeburg begann vor 20 Jahren mit 22 Seniorstudenten und ist inzwischen auf über 400 (!) angestiegen. Es erfreut sich somit großer Beliebtheit. Es gibt also einen guten Grund zum Feiern! Nochmal kurz zu unserer Geschichte: Durch die Mitarbeit im Partizipationsportal www.unserezeiten.de gründete sich im Mai 2009 die Online-Redaktion „Gemeinsam im Netz“ unter Leitung von Frau Dr. Hartung und wiederum unter aktiver anleitender Mitwirkung von Studierenden des Studienganges Medienbildung, visuelle Kultur und Kommunikation. Um sich im Portal UnsereZeiten geschlossen zu präsentieren und unsere Stadt Magdeburg bundesweit bekannter zu machen, gab sich die Gruppe den Namen „Magdeburger Halbkugeln“ und erlangte inzwischen einen hohen Bekanntheitsgrad. Die regelmäßige intergenerative Zusammenarbeit führte inzwischen zur Erarbeitung verschiedener Projekte. Einen herzlichen Gruß aus Magdeburg von Lilli

Kommentare

Bild des Benutzers alma
©Bild des Benutzers alma

Hallo Beate Woltmann,

ja ich versuche es immer mal wieder

wann geht es weiter???????

...und ihr Magdeburger seid einfach nur beeindruckend. Tolles Jubiläum mit sinnvoller und öffentlichkeitswirksamer Aktion! Weiter so!
Eure Beate

Hallo alma,
was meinst du mit "hier gibt es nur Weniges - und das nur eingeschränkt"? Ich glaube, daß auch in Hannover mit entsprechender Vorbereitung in Sachen Vernetzung zum Seniorenstudium noch einige Kontakte und Möglichkeiten drin sind.. darüber sollten wir uns mal verständigen.
Ich kann dazu gern mal einladen.
Viele Grüße
Beate Woltmann

Bild des Benutzers alma
©Bild des Benutzers alma

Ein sonniges Hallo an Lilli und Co.
Da habt Ihr aber was Feines in Magdeburg. Hier gibt es nur Weniges, aber auch sehr eingeschränkt. Habe mich vor einem Jahr mal sachkundig gemacht. Telefonisch gibt es nur (sehr dämliche!) Antworten. Ich berichte mal an anderer Stelle.
Feiert Euro Erfolge, sie sind sicher sehr zeitaufwändig. Aber, wenn man nur einige Wenige erreicht, ist es ein Erfolg. Ich konnte das in der Vergangenheit oft erleben.
Macht weiter so! Zum Wohle der Allgemeinheit.
Viel Erfolg, Freude und Anerkennung wünscht Euch allen Mitstreitern, alma